Nachfolgend finden sie alle Artikel mit dem entsprechenden Schlagwort.

Blog Afghanistan auf einer Landkarte

Höher gebildet

Der neue Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen der Regimewechsel in Afghanistan auf die Migrationsbewegungen von afghanischen Geflüchteten haben wird und welchen Einfluss das auf Deutschland sowie auf Akteur_innen im Bereich der Arbeitsmarktbeschäftigung wie ARRIVO BERLIN haben kann.

mehr Informationen
Nachrichten

Steigende Asylerstanträge in Deutschland

Den aktuellen Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zufolge steigen die Asylanträge in diesem Jahr bundesweit stark an. Insbesondere (sehr) junge Menschen aus den Krisengebieten in Afghanistan und Syrien stellen vermehrt Erstanträge. Die steigende Tendenz schlägt sich auch in den Berliner Erstantragszahlen nieder.

mehr Informationen
Nachrichten

Vor 70 Jahren

Unter dem Eindruck von Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg verabschiedeten die Vereinten Nationen am 28. Juli 1951 in Genf das „Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge“. Die Genfer Flüchtlingskonvention trat nach der Ratifizierung durch die ersten sechs Staaten – darunter Deutschland – im Jahr 1954 in Kraft.

mehr Informationen
Blog

Wir, geflüchtete Menschen

Am Anhalter Bahnhof in Kreuzberg eröffnete Ende Juni das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung. Es zeigt Flucht und Zwangsmigration als Teil der europäischen Geschichte – und als Teil einer globalen Erfahrung. Dr. Johnny Van Hove hat die Ausstellung besucht.

mehr Informationen
Nachrichten

Weltflüchtlingstag

Am 4. Dezember 2000 erklärte die UN-Generalversammlung mit der Resolution 55/76 den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag. Der Tag ist den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten. Derzeit sind weltweit rund 80 Millionen Menschen auf der Flucht.

mehr Informationen