Nachfolgend finden sie alle Artikel dieses Tages.

Blog Hassoumi Moctar Agali bei seinem Vortrag

Sicherer Arbeitsplatz und sichere Zukunft

„… und jetzt bin ich im zweiten Lehrjahr“, beendet Hassoumi Moctar Agali seinen kleinen Vortrag über seine Ausbildung zum Bäcker. Der junge Mann aus dem Niger ist Botschafter des Handwerks bei ARRIVO BERLIN und steht am 23. Juni 2022 vor 15 Berufsberater:innen und Leitungskräften der Arbeitsagentur Berlin Nord und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Er will ihnen einen Einblick über seine Beweggründe für die Aufnahme einer Ausbildung vermitteln …

mehr Informationen
Blog

Eine Pat*innenschaft als Safer Space

Mit einem Mentor*innenprogramm unterstützt der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg queere* Geflüchtete beim Ankommen in Deutschland. Die ehrenamtlichen Pat*innen helfen bei der Bewältigung des Alltags – bei Behördengängen und der Wohnungssuche, beim Deutschlernen oder bei der Freizeitgestaltung. In Kooperation mit Unternehmen geht es dabei auch um die Integration in den Arbeitsmarkt.

mehr Informationen
Nachrichten Drei Lagerarbeiter in einer Halle

Produktiver, attraktiver, erfolgreicher

Unternehmen, die Geflüchtete einstellen, sind wirtschaftlich besser aufgestellt. Interne Prozesse können produktiver, kreativer und innovativer umgesetzt werden. Mitarbeiter:innen dieser Unternehmen können länger an das Unternehmen gebunden und neue Mitarbeiter:innen und Kund:innen angeworben werden. Diese Ergebnisse gehen aus einer neuen Studie des Consulting-Unternehmens DIW Econ hervor.

mehr Informationen
Blog

Gender und Fachkräftesicherung

Von der Dachdeckerin über den Koch bis hin zur Krankenpflegerin: In den kommenden Jahren werden alle motivierten und kompetenten Menschen in Deutschland gebraucht, um den Fachkräftemangel und den großen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. Eine Gender-Perspektive kann dabei helfen. Aber der Ansatz hat auch seine Tücken.

mehr Informationen
Nachrichten

Factsheet Diversity

Frauen verdienen immer noch rund 18 Prozent weniger als Männer. Fast 50 Prozent der inter*- und trans*-Personen erleben bei der Arbeitssuche Diskriminierung. Ohne zusätzliche Zuwanderung wird das Erwerbspersonenpotenzial bis 2040 um 9,1 Millionen Menschen sinken – im aktuellen Factsheet der Initiative „Charta der Vielfalt“ finden Sie die neusten Zahlen und Daten zu Vielfaltsdimensionen wie Alter, Geschlecht, ethnische Herkunft oder Religion.

mehr Informationen
Nachrichten

Fachkräftemonitoring

Das aktuelle Fachkräftemonitoring des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) bestätigt einmal mehr, dass es für die Wirtschaft zunehmend schwieriger wird, Fachkräfte zu rekrutieren. Die sogenannte Mittelfristprognose für 2022 bis 2026 berücksichtigt neben der zunehmenden Digitalisierung auch die ökonomischen Folgen der COVID 19-Pandemie, die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sowie die Energiewende und steigende Zinsen.

mehr Informationen
Nachrichten

Faces of Hospitality

Die Ausstellung „Faces of Hospitality“ zeigt Fotografien und kurze biografische Interviews von aktuellen und ehemaligen Teilnehmer:innen  des Projekts ARRIVO BERLIN Hospitality. Sie wird am 7. September im Restaurant „kiezküchen“ der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales eröffnet.

mehr Informationen
Blog Kampagnenmotiv: Fürs Klima auf die Straße, aber nicht ins Hhandwerk?

Imageproblem des Handwerks

In Deutschland wollen einem internationalen Vergleich zufolge nur relativ wenige junge Menschen einen handwerklichen Beruf ergreifen. Laut einer Studie des Markforschers Ipsos ist das Handwerk für junge Menschen so unattraktiv wie in keinem anderen der 17 untersuchten Länder. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Ansicht, das Handwerk biete nur geringe Karrierechancen und unattraktive Gehälter. Eine Imagekampagne des Deutschen Handwerks versucht mit Vorurteilen aufzuräumen und betont die Rolle des Handwerks für den Klimaschutz.

mehr Informationen
Nachrichten

Informationen für Betriebe

Nach einer kurzen Sommerpause geht es Ende August weiter mit der Online-Veranstaltungsreihe #kurzUNDbündig, welche das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen gemeinsam mit dem Netzwerk Unternehmen integrieren Geflüchtete veranstaltet. Die Reihe richtet sich an Unternehmen, die Menschen mit Fluchthintergrund ausbilden und beschäftigen. Dabei geben Expert:innen in 30 Minuten praktische Tipps und bieten einen Rahmen für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

mehr Informationen
Blog

Existenzielle Themen aufgreifen

Die Aufgabe der ARRIO BERLIN Übungswerkstätten in Trägerschaft der „S27 – Kunst und Bildung“ ist es, geflüchtete Personen auf Berufe im Handwerk vorzubereiten und ihnen eine fachliche Orientierung zu bieten. Das Projekt soll Menschen motivieren, Neues auszuprobieren oder aber ihre mitgebrachten Skills sinnvoll einzusetzen. „Derzeit versuchen wir mit unserem Orientierungsangebot aufzuzeigen, dass sich hinter vielen Handwerksbranchen Berufe mit einer Zukunftsqualität in Bezug auf Umweltschutz und Klimawandel verstecken“, sagt Programmkoordinatorin Franziska Hartmann. Ein Interview.

mehr Informationen
Blog

Heißzeit ohne Fachkräfte?

Was sind die Folgen für Klima, Mensch und Wirtschaft wenn die Erde sich um drei Grad erwärmt? Und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die Erhitzung zu reduzieren und das Klima insgesamt zu stabilisieren? Der Aufsatzband “3 Grad mehr: Ein Blick in die drohende Heißzeit und wie uns die Natur helfen kann, sie zu verhindern” nimmt diese Fragen multiperspektivisch und lösungsorientiert in den Blick. Fachkräftesicherung als zentrale Maßnahme bleibt dabei jedoch außen vor. Eine Rezension.

mehr Informationen
Nachrichten

Ausbildung in sozialen Berufen

Von August bis November stellt ARRIVO BERLIN Soziales einmal im Monat Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten im sozialen Bereich in der Neuköllner Helene-Nathan-Bibliothek vor. Im Mittelpunkt stehen Informationen über Wege in die Berufe Erzieher:in, Pflegefachkraft im Seniorenheim.

mehr Informationen
Blog

Klimawandel heizt Konflikte an

Aktuellen Studien zufolge sind jährlich viele Millionen Menschen aufgrund von klimabedingten Katastrophen gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Der größte Teil von ihnen bleibt jedoch im eigenen Land, auch weil ein Schutz als „Klimaflüchtling“ durch die internationale Staatengemeinschaft in den heutigen Konventionen und Regelungen nicht vorgesehen ist.

mehr Informationen
Blog Illustration

Frauen mit Berufserfahrung

Wer sind die rund 5,5 Millionen geflüchteten Ukrainer:innen, die sich in den vergangenen Monaten in einer Vielzahl von europäischen (Nachbar)Ländern niederlassen mussten? Der Bericht des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) „Lives on Hold: Profiles and Intentions of Refugees from Ukraine“ gibt einen Einblick in ihre demographischen und beruflichen Profile..

mehr Informationen
Blog Geflüchtete mit Maske und Laptop

Wahrgenommene Ausgrenzung

Die Corona-Pandemie und damit einhergehende Schutzmaßnahmen haben sich stark auf die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und die Arbeit von ARRIVO BERLIN ausgewirkt. Weniger Ausbildungsplätze und Praktika, ausgefallene Sprachkurse, mangelhafte Zugangsmöglichkeiten zu digitalen Angeboten – all das hinterließ tiefe Spuren. Eine neue Studie belegt: Geflüchtete fühlten sich in der Corona-Pandemie zudem stärker diskriminiert als zuvor.

mehr Informationen
Blog

Mehr Ausbildung wagen

Trotz Fachkräftemangels und der Bereitschaft vieler Geflüchteter, eine Ausbildung aufzunehmen, liegt ihre Anzahl im dualen Ausbildungssystem noch immer weit unter ihrem Potenzial. In einer Studie hat die Universität Würzburg die Auswahlkriterien von Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Azubis untersucht. Ergebnis: Gute Sprachkenntnisse, Disziplin und Motivation sind wichtige Faktoren für die Einstellung von Menschen mit Fluchthintergrund.

mehr Informationen
Blog Kausar Khalil und Irena Büttner im Aufnahmestudio

Podcast „ausbildung4you“

Der Podcast „ausbildung4you“ der Handwerkskammer Berlin bietet kompakte Informationen zur Ausbildung im Berliner Handwerk. In der aktuellen Folge geht es um Auszubildende mit Fluchthintergrund. Als Gäste berichten Irena Büttner, Projektleiterin von ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching, Willkommenslotsin Annelise Rothwell von der Handwerkskammer und unsere Botschafterin des Handwerks, Kausar Khalil, über Möglichkeiten der Unterstützung für die Auszubildenden.

mehr Informationen
Blog Auszubildende in einer Werkstatt

Ausbildung: Eine gute Wahl

Auch wenn eine Ausbildung über mehrere Jahre mit großer Anstrengung erworben werden muss, bietet sie insbesondere für geflüchtete Menschen viele Vorteile. Durch den Fachkräftemangel können qualifizierte Mitarbeiter:innen heute und auch künftig mit einem stabilen Einkommen und guten Aufstiegschancen rechnen. Aber auch die Rechtssicherheit verbessert sich durch die Ausbildung.

mehr Informationen
Nachrichten

Unternehmen interessiert an ukrainischen Flüchtlingen

Bisher haben knapp zwei Prozent aller Betriebe ukrainische Geflüchtete als Beschäftigte, Auszubildende oder im Rahmen von Praktika eingestellt. Vor allem Betriebe im Gastgewerbe und im Verarbeitenden Gewerbe gaben an, dass die Geflüchteten bei ihnen arbeiten könnten. Das zeigt eine im Mai 2022 durchgeführte repräsentative Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

mehr Informationen
Nachrichten

Weltflüchtlingstag 2022 | II

Seit 1950 sind 2,3 Millionen Menschen nach Deutschland geflüchtet – rund die Hälfte davon in den vergangenen acht Jahren. Die meisten von ihnen kommen sind aus Syrien, Afghanistan und Irak. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor. Da für 2022 noch keine Daten vorliegen, dürfte die Zahl aufgrund des Krieges in Ukraine und der damit einhergehenden Fluchtzuwanderung deutlich höher liegen.

mehr Informationen
Nachrichten

Weltflüchtlingstag 2022 | I

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Flüchtlinge weltweit mehr als verdoppelt. Dem aktuellen Jahresbericht des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR zufolge sind mittlerweile mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht vor Kriegen, Konflikten, Gewalt, Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen und Katastrophen. Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni wurde auf die sich zuspitzende Situation und das Recht auf Schutz aller Menschen aufmerksam gemacht.

mehr Informationen
Blog

Der Königsweg zur Fachkräftesicherung

Mehrwöchige Wartezeiten für Reparaturen, lange Schlangen am Flughafen, schleppende Bedienung in der Eckkneipe. In den vergangenen Jahren verschärfte sich der Fachkräftemangel, der sich in der Vor-Corona-Zeit bereits klar abzeichnete. Bis 2035 würden alleine schon in der Hauptstadt 377.000 Fachkräfte fehlen. Die duale Ausbildung stelle den „Königsweg“ zur Fachkräftesicherung dar, so die Berliner Industrie- und Handwerkskammer in ihrer aktuellen Ausgabe des Magazins „Berliner Wirtschaft“.

mehr Informationen
Blog Johnny Van Hove und Nadja Dompreh auf der Bühne von #seiDual

Never quit – gib niemals auf

Die Ausbildungsinitiative #seiDUAL bringt Schüler:innen und Lehrkräfte mit Ausbildungseinrichtungen, Projekten und Betrieben zusammen. Beim diesjährigen hybriden Event vom 31. Mai bis 2. Juni in der „Alten Turnhalle“ in Berlin-Kreuzberg stellten 40 Berliner Unternehmen ihre dualen Ausbildungsberufe vor. Mehr als 2.500 Schüler:innen kamen mit ihren Lehrer:innen, um typische Tätigkeiten selbst auszuprobieren und sich über Berufe zu informieren. ARRIVO BERLIN war beim Bühnenprogramm mit dabei.

mehr Informationen
Nachrichten Logo von #seiDUAL

#seiDUAL – das Event

Die Berliner Ausbildungsinitiative #seiDUAL bringt Schüler:innen und Lehrkräfte mit Ausbildungseinrichtungen, Projekten und Betrieben zusammen. Schulklassen können im Rahmen ihres Unterrichts Berufe kennenlernen und Infos zu Praktikums- und Ausbildungsplätzen erhalten. Beim diesjährigen hypriden Event vom 31. Mai bis 2. Juni ist ARRIVO BERLIN mit einem Infostand in der Lehrerlounge und beim Bühnenprogramm vertreten.

mehr Informationen
Nachrichten Flüchtlingslager

Mehr als 100 Millionen Geflüchtete

Weltweit sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks erstmals mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Zahl umfasst sowohl Flüchtlinge und Asylsuchende als auch die 53,2 Millionen Menschen, die innerhalb der Grenzen ihres Landes vertrieben wurden. Der Anstieg wird vor allem durch den Krieg in der Ukraine und andere tödliche Konflikte vorangetrieben.

mehr Informationen
Blog

„Das hat richtig Spaß gemacht“

Am Anfang wussten sie nicht so ganz genau, was auf sie zukommen würde. Doch mittlerweile sind sie richtige Profis: Die Berliner Botschafter:innen des Handwerks haben in den ersten vier Monaten ihres ehrenamtlichen Engagements bereits ganz unterschiedliche Einsätze absolviert und dabei viele Blicke auf sich gezogen.

mehr Informationen
Nachrichten

Jobmesse für Ukrainer:innen

Die Berliner Wirtschaft möchte geflüchteten Menschen aus der Ukraine eine schnelle Teilhabe am Arbeitsleben in Berlin ermöglichen. Daher organisiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin am 2. Juni eine Matching-Veranstaltung zwischen Ukrainer:innen und ausgewählten Berliner Unternehmen. Bei Erfolg des Formats sind weitere Veranstaltungen geplant.

mehr Informationen
Blog Die Botschafter des Handwerks

Zeigen, dass man es schaffen kann

Die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) will junge Menschen mit Migrationsgeschichte für einen Handwerksberuf begeistern und so potenzielle Fachkräfte gewinnen. In der Bundeshauptstadt ist ARRIVO BERLIN Partner der Initiative „Botschafter:innen des Handwerks“. Sechs Berliner:innen mit Fluchthintergrund engagieren sich ehrenamtlich und geben bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen Einblicke in ihren beruflichen Werdegang.

mehr Informationen
Blog Titelseite des Magazins

Das ARRIVO BERLIN Magazin

Wussten Sie, dass bei den ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten schon mal ein künftiger französischer Präsident zu Gast war? Oder dass beim ARRIVO BERLIN RingPraktikum einst eine Carrera Autorennbahn zum Jobcoach wurde? Haben Sie schon mal davon gehört, dass im Büro der Technischen Koordinierung manchmal ein Sprachcomputer im Kühlschrank liegt? Oder dass beim ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching gerne Tandem gefahren wird? Nein? Dann wird es Zeit, unser Magazin zu lesen.

mehr Informationen
Nachrichten

Aus der Süddeutschen Zeitung

Menschen aus der Ukraine haben gute Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt und sind willkommen, berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer Ausgabe vom 22. April 2022. Doch es gibt Hindernisse: Zuviel Bürokratie, mangelnde Sprachkenntnisse oder fehlende Studien- und Ausbildungsbescheinigungen erschweren den Start ins Berufsleben.

mehr Informationen
Nachrichten

Immer weniger Ausbildungsabschlüsse

Der Anteil der Betriebe mit erfolgreichen Ausbildungsabschlüssen ist im Jahr 2021 gegenüber 2019 stark gesunken. Den Ergebnissen einer regelmäßig durchgeführten Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge, steigt der Anteil vakanter Lehrstellen bereits seit einigen Jahren an. Während der Covid-19-Pandemie haben sich die Rekrutierungsprobleme jedoch weiter verschärft.

mehr Informationen
Nachrichten Screenshot der Internetseite

Berliner Wirtschaft hilft

Die Berliner Wirtschaft unterstützt die Menschen in der Ukraine und die Geflüchteten seit Beginn des Krieges mit Spendenaktionen, Hilfslieferungen und Unterkunfts- sowie Beschäftigungsangeboten. Einen Überblick zu allen Unterstützungs-Angeboten sowie Orientierung für Unternehmen etwa bei offenen Fragen zur Beschäftigung von Geflüchteten oder außenwirtschaftlichen Fragen bietet eine gemeinsame Webseite.

mehr Informationen
Nachrichten

Reportage bei Radio Eins

Am 3. März haben sich die EU Staaten darauf geeinigt, Geflüchtete aus der Ukraine schnell und unkompliziert aufzunehmen. Heißt konkret: Visumsfreie Einreise, Zugang zu Sozialhilfe und die Erlaubnis zum Arbeiten. Dies ist jetzt mehr als einen Monat her. Zeit, um mal zu gucken: Wie gut klappt das mit dem Arbeiten? radioeins-Reporter Robert Holm hat sich das mal genauer angesehen und auch mit ARRIVO BERLIN gesprochen.

mehr Informationen
Blog

Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN kann auch Arbeit

Seit einer Woche unterstützt ARRIVO BERLIN geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Mit ihren vielen hunderten betrieblichen Partnern in Wirtschaftsbereichen mit handfesten Fachkraftengpässen sind die Teilprojekte gut aufgestellt, qualifizierte geflüchtete Menschen aus der Ukraine bei der Suche nach geeigneten Arbeitsplätzen zu unterstützen. Wer, wie, was, wo: Die wichtigsten Antworten finden Sie hier.

mehr Informationen
Blog

Theorie und Praxis, Vergangenheit und Gegenwart, Zahlen und Fakten

„Wenn es ARRIVO BERLIN nicht gäbe, müsste man es erfinden.“ In ihrem Grußwort würdigte die Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Katja Kipping, die Ausbildungsinitiative als „Win-Win-Situation für Geflüchtete und Betriebe“. Weit mehr als 200 Vertreter:innen und Praktiker:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Trägerlandschaft loggten sich am 15. März 2022 in die digitale Fachveranstaltung von ARRIVO BERLIN ein.

mehr Informationen
Blog

Worauf es ankommt

Wie kann die Integration in den Betrieb gelingen und eine Ausbildung erfolgreich bestanden werden? Teilnehmende, Teilprojekte, Betriebe und Senatsverwaltung diskutierten diese Fragen am 15. März auf der Podiumsdiskussion der Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin“.

mehr Informationen
Blog

Berlin ist Spitzenreiter

Seit 2015 hat sich viel getan in Sachen Arbeits- und Ausbildungsmarktintegration geflüchteter Menschen. Oliver Kurz, Leiter des Fachbereichs Marktentwicklung/Migration der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Berlin-Brandenburg, fasste die wichtigsten quantitativen Entwicklungen auf der Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin“ am 15. März zusammen. Sein Fazit: die Zuwanderung ist mittlerweile ein wichtiger Treiber der Wirtschaft geworden.

mehr Informationen
Blog

Hohe Willkommenskultur der Betriebe

„In Relation zu den Ausgangsbedingungen haben wir eine Menge geschafft“. Auf der Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin“ am 15. März blickte Margrit Zauner, Leiterin der Abteilung Arbeit und Berufliche Bildung, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, in ihrem Impulsvortrag mit anschließendem Interview zufrieden auf die Entwicklung von ARRIVO BERLIN zurück.

mehr Informationen
Blog

Integration als Prozess

Trotz einer angespannten Wirtschafts- und Ausbildungslage blieb ARRIVO BERLIN in den vergangen beiden Covid-19-Jahren weiterhin auf Kurs. Dennoch haben sich die Corona-Schutzmaßnahmen stark auf die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten im Allgemeinen und auf die Arbeit der Ausbildungsinitiative im Besonderen ausgewirkt. Eine Rückschau.

mehr Informationen
Blog

ARRIVO BERLIN: ein quantitativer Rückblick

Seit 2017 beriet, orientierte und coachte die Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN mehr als 4.600 Geflüchtete auf Ihren Weg in eine berufliche Zukunft. Im Durchschnitt konnten jährlich rund ein Viertel der Teilnehmenden einen Ausbildungsvertrag unterschreiben oder ein Stellenangebot annehmen, 141 Personen davon allein im schwierigen Covid-19-Jahr 2021.

mehr Informationen
Nachrichten

Zuwanderung: Skepsis sinkt

Optimistische Einstellungen zur Migration haben in der Bundesrepublik weiter zugenommen. Die Skepsis geht langsam, aber kontinuierlich zurück. Dies ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Sie belegt auch eine klar gestiegene Bereitschaft zur Aufnahme Geflüchteter. Die Bertelsmann-Studie zur Willkommenskultur in Deutschland wird seit 2012 etwa alle zwei Jahre durchgeführt.

mehr Informationen
Nachrichten

Integration durch Sprache

Geflüchtete in Sammelunterkünften verbessern ihre Deutschkenntnisse in erster Linie in Sprachkursen und weniger über persönliche Kontakte. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) über den Spracherwerb von Geflüchteten und anderen Neuzugewanderten. Und: Trotz eines niedrigeren Ausgangsniveaus sprechen Geflüchtete nach vier Jahren ähnlich gut Deutsch wie andere Migrant:innen.

mehr Informationen
Blog Banner Fachveranstaltung

Alles digital

Lange waren wir hoffnungsfroh, dass wir unsere Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin. Geflüchtete Menschen auf dem Berliner Ausbildungsmarkt“ am 15. März 2022 in Präsenz oder wenigsten in Hybridform durchführen können. Die Omikron-Variante hat uns final einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Tagung wird nun vollständig digital stattfinden. Das Programm wird angepasst, doch das Ziel ist gleich geblieben: Wissen und Erfahrungen zu teilen, sowie die berlinweite Vernetzung und Kooperation zu stärken.

mehr Informationen
Blog Die Botschafter:innen

Infos aus erster Hand

KarriereMobil, Klassenbesuche, Podiumsdiskussion, Gesprächskreise – die frisch gekürten Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks in Berlin haben in den nächsten Wochen und Monaten viel vor. Am 27. Januar 2022 trafen sie sich im Meistersaal der Berliner Handwerkskammer mit den Koordinierungskräften von ARRIVO BERLIN, um sich über mögliche Einsätze zu informieren und Termine zu planen.

mehr Informationen
Nachrichten Logo der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Internationale Wochen gegen Rassismus

Unter dem Motto „Haltung zeigen“ finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 14. bis 27. März 2022 statt. Die Veranstaltungsreihe will ein buntes Zeichen gegen Ausgrenzung, Hass und Diskriminierung setzen. Die Organisation hat in Deutschland die „Stiftung gegen Rassismus“ übernommen.

mehr Informationen
Nachrichten

Fakten zu Fachkräftemangel

Immer mehr Unternehmen haben Probleme, gute Mitarbeiter zu finden. Vor allem kleine Betriebe sind betroffen. Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) bietet einen Überblick über den Fachkräftemangel in verschiedenen Regionen und unterschiedlichen Berufen.

mehr Informationen
Nachrichten

#kurzUNDbündig

Prüfungsvorbereitung erfolgreich angehen, Sprachdefizite erkennen und abbauen, Rassismus in der Belegschaft begegnen – unter dem Titel #kurzUNDbündig richtet sich eine neue Veranstaltungsreihe des ARRIVO BERLIN Servicebüros für Unternehmen an Betriebe, die Menschen mit Fluchthintergrund ausbilden.

mehr Informationen
Nachrichten

Mehr Asylanträge im Jahr 2021

Im Jahr 2021 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 190.816 förmliche Asylanträge gestellt. Das sind 24.878 (+15,0 Prozent) mehr als im Jahr 2019, dem letzten Jahr vor der Pandemie, teilte das Bundesministerium des Innern und für Heimat am 11. Januar mit. 2019 gab es 165.938 Asylanträge, im ersten Pandemiejahr 2020 waren es 122.170.

mehr Informationen
Nachrichten Homepage von Berlin Transfer

Best Practice bei der Arbeitsmarkintegration

Die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales hat mit der Seite „Berlin Transfer“ eine Plattform ins Leben gerufen, auf der erfolgreiche soziale Projekte gesammelt und präsentiert werden. Die Themen reichen von Mobilität und Vernetzung, über die Aktivierung benachteiligter Gruppen und Diversity Management bis zu neuen Methoden in der Aus- und Weiterbildung. Auch ARRIVO BERLIN ist dort mit seinen zehn Teilprojekten vertreten und wird im Dezember-Newsletter exklusiv vorgestellt.

mehr Informationen
Nachrichten

Mehr soziale Kontakte – bessere Integration

Welche Bedeutung hat ehrenamtliches Engagement der Zivilgesellschaft für die Integration von Geflüchteten? Das Leibnitz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim (ZEW) ist dieser Frage nachgegangen und stellt in ihrer im November 2021 veröffentlichten empirisch-gestütztem Kurzexpertise fest: In Regionen mit besonders hohem ehrenamtlichem Engagement haben Geflüchtete signifikant häufiger Kontakt zu Deutschen, eine höhere Lebenszufriedenheit und bessere Deutschkenntnisse.

mehr Informationen
Nachrichten

Langer Weg mit Stolpersteinen

Geflüchtete Mütter lernen Deutsch wesentlich schneller, wenn ihre Kinder eine Schule oder Kita besuchen. Bei geflüchteten Vätern lässt sich dagegen kein Zusammenhang zwischen Kinderbetreuung und eigenen Sprachkenntnissen feststellen. Dies ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. Insgesamt zeigt sich, dass für die Deutschkenntnisse von geflüchteten Menschen sowohl persönliche als auch soziale Faktoren eine große Rolle spielen.

mehr Informationen
Nachrichten

Der Berliner Koalitionsvertrag

Der rot-grün-rote Koalitionsvertrag für die neue Berliner Legislaturperiode (2021-2026) ist da – was verändert sich für Akteur_innen in den Bereichen Flucht und Migration in Berlin? Christian Lüder, Mitbegründer des Netzwerks ,,Berlin hilft‘‘ hat die wesentlichen Punkte zusammengefasst. Wir dokumentieren seinen Bericht insbesondere mit Blick auf die Themen Ausbildung und Arbeitsmarktintegration.

mehr Informationen
Blog

Integration. Made in Berlin – Themen

Seit 2015 wurde viel angestoßen bei der Unterstützung von geflüchteten Menschen auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Was wurde erreicht? Welche Chancen, Hürden und Herausforderungen bestehen? Diesen und weiteren Fragen nähern wir uns während der eintägigen Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin“, bei welcher sich Praktiker_innen aus der freien Trägerschaft mit Betrieben, Regelinstitutionen und geflüchteten Menschen austauschen können.

mehr Informationen
Blog

Integration. Made in Berlin – Fragen

Eine Veranstaltung in Präsenz in pandemischen Zeiten? Damit das für alle gut und sicher funktionieren kann, braucht es viele Vorsichtsmaßnahmen, hier und da ein paar Schritte mehr und einen Plan B. Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten praktischen Fragen rund um die Fachveranstaltung.

mehr Informationen
Nachrichten

Zunehmender Fachkräftemangel

Eine im November 2021 erschienene Bertelsmann Studie befasst sich mit dem steigenden Fachkräftemangel in Deutschland. Sie zeigt kein optimistisches Bild in der Zukunft: Laut Einschätzung deutscher Unternehmen werden künftig noch weniger Fachkräfte zur Verfügung stehen als bisher angenommen. Abhilfe schaffen könnte vermehrte Rekrutierung im Ausland.

mehr Informationen
Blog

Gemeinsam, ausprobieren, lernen

Am 16. November 2021 fand der Auftaktworkshop für die neuen Botschafter des Handwerks aus Berlin statt. Im Schulungsraum der Metallinnung trafen sich die künftigen Ehrenamtlichen mit den Koordinierungskräften von ARRIVO BERLIN und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH).

mehr Informationen
Blog Afghanistan auf einer Landkarte

Höher gebildet

Der neue Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen der Regimewechsel in Afghanistan auf die Migrationsbewegungen von afghanischen Geflüchteten haben wird und welchen Einfluss das auf Deutschland sowie auf Akteur_innen im Bereich der Arbeitsmarktbeschäftigung wie ARRIVO BERLIN haben kann.

mehr Informationen
Blog Bild: © Pixabay

Wo geflüchtete Menschen ausgegrenzt werden

Der vierte gemeinsame Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) und der in ihrem Zuständigkeitsbereich betroffenen Beauftragten der Bundesregierung und des Deutschen Bundestages zeigt auf, in welchen Bereichen geflüchtete Menschen besonders gefährdet sind, diskriminiert zu werden. Ein Überblick.

mehr Informationen
Nachrichten

Steigende Asylerstanträge in Deutschland

Den aktuellen Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zufolge steigen die Asylanträge in diesem Jahr bundesweit stark an. Insbesondere (sehr) junge Menschen aus den Krisengebieten in Afghanistan und Syrien stellen vermehrt Erstanträge. Die steigende Tendenz schlägt sich auch in den Berliner Erstantragszahlen nieder.

mehr Informationen
Blog Buchcover

Ich bin wie ein kleiner Sprachcomputer

Der mehrfach preisgekrönte Romanautor Abbas Khider landete nach seiner Flucht aus dem Irak in Deutschland und konnte sich hier seinen Jugendtraum erfüllen, Schriftsteller zu werden. In seinem ersten Sachbuch „Deutsch für alle. Das endgültige Lehrbuch“ schildert Khider seinen Erwerbprozess der deutschen Sprache – selbstironisch und hyperbolisch, humorvoll und ernst zugleich.

mehr Informationen
Nachrichten

Fachtag #zusammenfinden

In der Online-Veranstaltung „#zusammenfinden“ diskutierten mehr als 150 Teilnehmende und zahlreiche Referent_innen über die Herausforderungen bei der weiteren Ausgestaltung der Einwanderungsgesellschaft. Auch über die Erfahrungen und Best Practices in den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildung und bürgerschaftliches Engagement fand ein reger Austausch statt.

mehr Informationen
Blog Schreibender Mann

Zwischen der alten und der neuen Heimat

Was sagen Geflüchtete zu ihrer eigenen Integration? Wie schätzen sie das Erlernen einer neuen Sprache ein? Mit welchen Herausforderungen sehen sie sich konfrontiert? Louai Hamdosch nähert sich diesen Fragen in einer Analyse deutschsprachiger zeitgenössischer Literatur von Menschen mit Fluchthintergrund an. Eine Kurzrezension. 

mehr Informationen
Blog Fahrradwerkstatt für Frauen

In ihrer Kreativität kaum zu bremsen

Die ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten bereiten junge Geflüchtete auf eine Berufsausbildung im Handwerk vor. Der Kurs dauert im Durchschnitt 16 Wochen und umfasst drei Module: einen Sprachkurs, einen Werkstattkurs sowie Fachkurse in Berliner Handwerksinnungen, in denen Teilnehmende Einblicke in verschiedene Handwerksberufe erhalten.

mehr Informationen
Blog

Schieflage durch Rollenbilder

Stehen geschlechtsspezifische (soziale) Rollen in einem direkten Zusammenhang mit möglichen Hürden bei der Integration von geflüchteten Frauen? Laura Goßner und Yuliya Kosyakova widmen sich diesem Thema im neuen Forschungsbericht 8/2021 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Valerie Mozaffari und Dr. Johnny Van Hove kommentieren den Bericht aus Sicht der Praxis.

mehr Informationen
Blog Referent Chrstian Lüder bei der Fortbildung

Im Dschungel der Paragrafen

Am 29. September 2021 organisierte die Technische Koordinierung von ARRIVO BERLIN im Neuköllner Tagungsraum „Liane“ eine ganztägige Fortbildung mit dem Titel „Das Migrationspaket in der Praxis“. Zahlreiche Mitarbeitende der zehn Teilprojekte von ARRIVO BERLIN nutzten die Gelegenheit, ihre fachlichen Kenntnisse zu vertiefen und die Bedeutung der aktuellen Rechtslage für ihre praktische Arbeit zu beleuchten.

mehr Informationen
Blog Steckbriefe

Unkompliziert und erfolgreich

Um Berliner Unternehmen bei der Ausbildung oder Beschäftigung von Menschen mit Fluchthintergrund zu unterstützen, wurde 2016 das Projekt ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen gegründet. Als Teil des Projektverbunds beraten die Mitarbeitenden Betriebe bei Fragen zur betrieblichen Integration, zu Fördermöglichkeiten, rechtlichen Rahmenbedingungen, Einstellungsvoraussetzungen und Unterstützungsangeboten wie Nachhilfe- und Sprachkursen.

mehr Informationen
Blog Teilnehmende der Kick-OFF-Veranstaltung

Ausbildungsstart trotz(t) Pandemie

Seit Juni 2017 bietet die Innung Berlin SHK innerhalb des Projektverbunds ARRIVO BERLIN jungen Geflüchteten Unterstützung bei der Ausbildung in den Bereichen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik an. Die Corona-Pandemie stellte nicht nur die Ausbildungsbetriebe und deren Azubis sondern auch die Mitarbeitenden des Projekts vor große Herausforderungen.

mehr Informationen
Blog

Systematisch, realitätsnah und vernetzt

Der Erwerb von Deutschkenntnissen ist für Geflüchtete der Schlüssel zu Qualifikation und Beschäftigung. Für die Kommunikation mit Kolleg_innen auf dem Bau, Gästen im Hotel, Patient_innen im Krankenhaus oder Kunden im Betrieb ist insbesondere eine berufsbezogene Sprachkompetenz ein Muss.

mehr Informationen
Blog

Eine Win-Win-Situation für alle

Seit Mai 2021 hat das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen eine Kooperation mit dem Zertifikatsstudium „Deutsch im Mehrsprachigkeitskontext“ der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Studiengang richtet sich an Studierende, die sich auf den Erwerb und die Vermittlung der deutschen Sprache spezialisieren möchten.

mehr Informationen
Blog Auszubildende im Unterricht

Auf sprachliche Authentizität vorbereiten

Vor rund einem Jahr trafen sich verschiedene ARRIVO BERLIN Teilprojekte, um sich über die Möglichkeiten des Integrierten Fach- und Sprachenlernens (IFSL) zu informieren. Angeregt worden war dieser Austausch von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss, das auf langjährige Erfahrungen im IFSL-Bereich zurückblicken kann. Interview mit Lorenzo Manoja und Alexander Hoffmann.

mehr Informationen
Nachrichten

Azubi-Recruiting

Die duale Berufsausbildung steht im Angesicht der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. Einarbeitung im Homeoffice, digitale Bewerbungsprozesse, und Angebote, die nicht zur Nachfrage passen verunsichern viele junge Menschen.

mehr Informationen
Nachrichten

Vor 70 Jahren

Unter dem Eindruck von Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg verabschiedeten die Vereinten Nationen am 28. Juli 1951 in Genf das „Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge“. Die Genfer Flüchtlingskonvention trat nach der Ratifizierung durch die ersten sechs Staaten – darunter Deutschland – im Jahr 1954 in Kraft.

mehr Informationen
Nachrichten

Azubi-Stellenportal

ausbildung.berlin ist die neue Ausbildungssuchmaschine für die Metropolregion Berlin. Derzeit können hier über 9.000 Ausbildungsplatzangebote gefunden werden. Die Plattform wird von der Industrie- und Handelskammer betrieben und von verschiedenen Partnern unterstützt.

mehr Informationen
Blog Titelseite des Magazins

Antidiskriminierung im Betrieb

Diskriminierung und Rassismus auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere gegenüber geflüchteten Menschen, ist ein gut belegtes Phänomen. Wie lässt sich eine diskriminierungsfreie und rassismussensible Zusammenarbeit gestalten? Reflexionen aus der Wissenschaft und der Praxis liefern Dr. Johnny Van Hove und Felicitas-Morgaine Keller von der TK ARRIVO BERLIN in einem Beitrag für das Arbeitsmarkt- und Integrationsmagazin „clavis“ der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e.V.

mehr Informationen
Nachrichten Verschiedene Publikationen

Immer weniger, immer negativer

Die Berichterstattung über Flucht und Migration in deutschen Medien ist widersprüchlich und zunehmend negativ. Zu diesem Ergebnis kommt die von der Stiftung Mercator geförderte Studie „Fünf Jahre Medienberichterstattung über Flucht und Migration“ der Universität Mainz.

mehr Informationen
Nachrichten

Lockdown am Ausbildungsmarkt

Die Entwicklung des Ausbildungsmarkts beeinflusst unmittelbar die Fachkräftesituation auf dem Arbeitsmarkt. Wie sich dieser in den letzten Jahren und insbesondere während der Corona-Krise entwickelt hat zeigt ein neues Gutachten des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA). Ergebnis: Angebot und Nachfrage finden immer schwerer zusammen.

mehr Informationen
Blog Scrennshot von den Teilnehmenden

Handwerk oder IT-Beruf?

Die ReDI School bietet Geflüchteten und anderen benachteiligten Arbeitssuchenden in Deutschland Zugang zu digitaler Bildung. Neben Softskill-Trainings, Workshops und Seminaren organisiert die gemeinnützige Technologieschule jährlich einen digitalen „ReDI School HR Summit and Job Fair“, um die Studierenden und Alumni mit Organisationen und Unternehmen in Kontakt zu bringen. ARRIVO BERLIN war am 8. Juli 2021 dabei.

mehr Informationen
Blog Michael Hallmann und Mohamed Nur Osman

Angekommen

Mit der Ausbildung von geflüchteten jungen Menschen gehen viele Betriebe neue Wege, um ihren Fachkräftebedarf zu sichern. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren auf die neue Zielgruppe eingestellt“, sagt Michael Hallmann, Nachwuchskräfte-Gesamtkoordinator der S-Bahn Berlin GmbH. Unterstützung gibt es dabei von ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching.

mehr Informationen
Blog

Wir, geflüchtete Menschen

Am Anhalter Bahnhof in Kreuzberg eröffnete Ende Juni das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung. Es zeigt Flucht und Zwangsmigration als Teil der europäischen Geschichte – und als Teil einer globalen Erfahrung. Dr. Johnny Van Hove hat die Ausstellung besucht.

mehr Informationen
Nachrichten

Irgendwas mit Sport?

In den Videokonferenzen „Irgendwas mit Sport…?“ stellte das Programm Willkommen im Fußball Ende Mai unterschiedliche Berufe im Sport sowie mit Sportbezug vor und informierte die teilnehmenden Geflüchteten über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland. Francesca Rizzo und Sandra Krüger von ARRIVO BERLIN Soziales waren als Expertinnen zu Gast. Ihre Vorträge dokumentieren wir auf unserem YouTube-Kanal.

mehr Informationen
Blog Irena Büttner und Johnny Van Hove

Für das Handwerk begeistern

Die Modellinitiative „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ (BBH) will Zugewanderte für das Handwerk begeistern: Erfahrene Handwerker_innen mit Migrations- oder Fluchthintergrund unterstützen eingewanderte Menschen ehrenamtlich bei der Arbeitsmarktintegration. Seit April 2021 ist ARRIVO BERLIN als Kooperationspartner mit dabei. Johnny Van Hove (TK ARRIVO BERLIN) und Irena Büttner (ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching) über die Chancen und Herausforderungen des Projekts.

mehr Informationen
Blog Ein Kellner rägt ein Tablett

Ein extremes Gefühl der Erleichterung

ARRIVO BERLIN Hospitality unterstützt seit 2015 junge Geflüchtete bei der Suche nach einer Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. Über die vergangenen Einschränkungen durch die Corona-Krise, die aktuellen Entwicklungen in der Branche und die Zukunftsperspektiven für Auszubildende haben wir mit Projektleiter Alexander Fourestié gesprochen.

mehr Informationen
Nachrichten

Weltflüchtlingstag

Am 4. Dezember 2000 erklärte die UN-Generalversammlung mit der Resolution 55/76 den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag. Der Tag ist den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten. Derzeit sind weltweit rund 80 Millionen Menschen auf der Flucht.

mehr Informationen
Nachrichten Logo der Kampagne

Perspektiven schaffen

Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften und Politik haben zum „Sommer der Berufsausbildung“ aufgerufen. Unter dem Titel „#AusbildungStarten“ wollen die Verbände und die Bundesagentur für Arbeit (BA) in den kommenden Wochen intensiv für die Ausbildung werben, damit 2021 „möglichst viele junge Menschen ihre Berufsausbildung im Betrieb beginnen können“, wie es in der Erklärung der Allianz für Aus- und Weiterbildung heißt.

mehr Informationen
Nachrichten

Ausbildung oder Studium?

Jedes Jahr im Mai erscheint der ZEIT Studienführer für Abiturient_innen und bietet neben einem Uni-Ranking alles Wissenswerte rund um Hochschulen, Fachrichtungen und duale Studiengänge. Die aktuelle Ausgabe 2021/22 beschreibt zugleich auch die Vorteile einer dualen Ausbildung als Alternative zu einem Studium.

mehr Informationen
Blog Collage mit den teilnehmenden Referentinnen und Referenten

„Das schafft ihr“

Dienstag, 18. Mai 2021, 9.40 Uhr: In den Berliner Stadtteilen Kreuzberg, Neukölln, Wedding und Tempelhof sitzen sechs Mitarbeitende von ARRIVO BERLIN vor ihren Computern und warten gespannt auf ihren Einsatz. Der Countdown läuft. Um 9.47 Uhr ist es soweit: Felicitas-Morgaine Keller von der Technischen Koordinierung erscheint als Erste auf dem Bildschirm und spricht in ihre Kamera: „Hallo an alle …“, beginnt sie die Präsentation von ARRIVO BERLIN beim dritten virtuellen Live-Event #seiDUAL.

mehr Informationen
Nachrichten

Videos zu Ausbildung und Berufsorientierung

ARRIVO BERLIN ist ab sofort mit einem eigenen Kanal auf YouTube vertreten. Gestartet wurde mit verschiedenen Playlists zur Arbeit des Projektverbunds, zu interessanten Videoclips von Kooperationspartnern und zu vielfältigen Informationen für geflüchtete Menschen. Auch ein kurzer Trailer, in dem die Ausbildungsinitiative beworben wird, kann dort ab sofort angeschaut werden. Bald sollen eigene Filme, Erklärvideos und Spots zu Veranstaltungen und Aktivitäten folgen.

mehr Informationen
Nachrichten

#VielfaltVerbindet

Mit bundesweit hunderten von (Online-)Veranstaltungen, Kampagnen und Social-Media-Aktionen wird am 18. Mai 2021 der neunte Deutsche Diversity-Tag begangen. Unter dem Motto: #VielfaltVerbindet rufen Unternehmen, Organisationen und Beschäftigte dazu auf, sich für Vielfalt einzusetzen und gesellschaftliches Bewusstsein für Vielfalt zu schaffen.

mehr Informationen
Blog Geflüchtete Auszubildende im Malerhandwerk

Herausforderungen gemeinsam meistern

„Klare Kante – Das Malerhandwerk ist bunt“ – dafür steht die Marotzke Malerbetrieb GmbH nicht erst seit 2019, als das Projekt ARRIVO BERLIN Servicebüro und Prokurist Philipp Marotzke sich auf einer Veranstaltung trafen. Schnell war ein Beratungsgespräch vereinbart, um rechtliche Rahmenbedingungen zu klären und finanzielle Fördermöglichkeiten vorzustellen. Schnell konnten über das Partner-Projekt ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten auch zwei Praktikanten vermittelt werden.

mehr Informationen
Nachrichten Logo der Initiative

Neue Wege in der Ansprache

Der Mai beginnt mit guten Neuigkeiten: Wir haben uns für eine Kooperation mit dem Modellprojekt „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ entschieden. In dem Modellprojekt werden unter anderem innovative Formen der Ansprache von Geflüchteten erprobt.

mehr Informationen
Nachrichten

Impfstart für Geflüchtete

In dieser Woche beginnt in Berlin die Impfkampagne für geflüchtete Menschen in den Unterkünften des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). In allen 80 Standorten werden mobile Ärzte-Teams den volljährigen Bewohner_innen ein Impfangebot machen. Jugendliche Bewohnende zwischen 16 Jahren und 17 Jahren sollen zu einem gesonderten Termin geimpft werden.

mehr Informationen
Nachrichten

Die Lage im April 2021

Die negativen Schlagzeilen über den Berliner Ausbildungsmarkt reißen nicht ab. Neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit und des Statistischen Bundesamts untermauern einen starken Rückgang bei den Lehrstellen. Gleichzeitig stehen die Betriebe vor der Aufgabe, die Digitalisierung auch bei der Ausbildung voranzutreiben. Und: Geflüchtete aus Syrien und Eritrea fühlen sich in Deutschland wohl. So sah die Berliner Presse im April die Lage.

mehr Informationen
Nachrichten

Ausbildungshotel

Die Berliner Hotels und Gaststätten leiden ganz besonders unter der Corona-Pandemie und damit auch viele Azubis, die nicht wissen, ob und wie es in ihrem Betrieb weitergeht. Ihnen ermöglicht die kiezküchen gmbh, die auch Träger von ARRIVO BERLIN Hospitality ist, in Kooperation mit den Albrechtshof Hotels, die Ausbildung im „Ausbildungshotel – Standort Albrechtshof“ fortzusetzen.

mehr Informationen
Blog Plakat zur Konferenz

FAB Abschlusskonferenz

Das transnationale Lernen stand bei dem europäischen Modellprojekt Fast-track Action Boost zur Integration von Asylbewerber_innen, Geflüchteten und ihrer Familienmitglieder (FAB) im Vordergrund. Dies zeigte erneut die internationale Online-Abschlusskonferenz mit Vertreter_innen aller sechs teilnehmenden Städte (Madrid, Mailand, Belgrad, Wien, Berlin, Stockholm).

mehr Informationen
Nachrichten

Migrationsrecht

Auch 2021 bietet das Willkommenszentrum Berlin eine Schulungsreihe im Migrationsrecht für Mitarbeitende nichtstaatlicher Beratungsstellen an. Geplant sind 13 Webinare mit einer Dauer von jeweils drei Stunden. Pro Veranstaltung werden 50 Anmeldungen zugelassen. Die Teilnahme ist kostenlos.

mehr Informationen
Blog Sandra Stelzner und Visar Bytiqi in der Backstube

In der Backstube angekommen

ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching berät Berliner Unternehmen und ihre Auszubildenden mit Fluchthintergrund. Im Mittelpunkt steht ein individuelles und zielorientiertes Coaching mit dem Ziel, die Berufsausbildung erfolgreich zu beenden. Die Bäcker Walf GmbH hat nicht zuletzt dank dieser Unterstützung nun einen neuen Gesellen.

mehr Informationen
Blog

Fünf Jahre Arbeitsmarktintegration

Was wurde in der Zeit von 2015 bis 2020 bei der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter in Berlin erreicht? Daten, Fakten, Erfolgsfaktoren und Good Practices wurden beim zweiten Workshop im Rahmen des Modellprojekts Fast-track Action Boost am 23. März diskutiert. Mit von der Partie war Dr. Johnny Van Hove von der Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN.

mehr Informationen
Blog Mitarbeitende von ARRIVO BERLIN

Im Dialog und mit System

Vor zwei Jahren übernahm das Team der BUS gGmbH die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN (TK). Soll dieses Mini-Jubiläum gefeiert werden? Wir finden schon, wenigstens ein bisschen. Besonders wenn die TK mit Blick auf das große Ganze betrachtet wird. Denn die TK und ihre Leistung sind das direkte Ergebnis eines systematischen Aufbaus der Initiative und eines bewusst organisierten Zusammenspiels aller Beteiligten.

mehr Informationen
Blog Felicitas-Morgaine Keller

Wissen nutzen, Synergien schaffen

Felicitas-Morgaine Keller koordiniert die Vernetzung und Qualifizierung aller Beteiligten im Projektverbund. Den Terminkalender immer in Reichweite, organisiert sie souverän den (digitalen) Austausch und die kollegiale Zusammenarbeit mit allen Teilprojekten. Ihre Maxime: Gemeinsames Wissen nutzen, Synergien schaffen.

mehr Informationen
Blog Ruth Pons

Kreative Ideen entwickeln

Seit Februar unterstützt Ruth Pons als Mitarbeiterin für die Öffentlichkeitsarbeit das TK-Team. Noch staunt sie täglich über das große Engagement aller Beteiligten und über die berührenden Geschichten, die hinter den Zahlen stecken. Ihr Ziel: Im Team kreative Ideen zu entwickeln, um die Dachmarke ARRIVO BERLIN noch bekannter zu machen.

mehr Informationen
Blog Das Team der Technischen Koordinierung

Vernetzen, organisieren, koordinieren

Die Technische Koordinierung ist Bindeglied zwischen allen Beteiligten im Projektverbund der Ausbildungsinitiative. Zu ihren Aufgaben gehören die Vernetzung der Teilprojekte, die Fortbildung des Projektpersonals, die Öffentlichkeitsarbeit für die Initiative und die Zuarbeit zum Fachcontrolling. Hier erfahren Sie, wer und was genau dahinter steckt.

mehr Informationen
Blog Dr. Johnny Van Hove

Weiter auf Kurs bleiben

TK-Projektleiter Dr. Johnny Van Hove schätzt eine pragmatische Diskussions- und Arbeitskultur und „handfeste Endergebnisse“. Als Projektleiter hat er Zahlen, Diskurse und Fakten immer im Blick und weiß, wie wichtig Kaffee- und Pausengespräche für das Gemeinschaftsgefühl aller Beteiligten sind. Sein Motto: Weiter auf Kurs bleiben.

mehr Informationen
Nachrichten Verschiedene Publikationen

Die Lage im März: Pressespiegel

Droht durch Corona ein verlorener Jahrgang bei der Ausbildung? Die Bundesregierung, die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Jugendberufsagentur suchen Wege, das zu verhindern. Zugleich macht die Flucht aus Pflegeberufen Sorge. Und: Zum Internationalen Frauentag gerät die berufliche Integration von geflüchteten Frauen in den Blick. So sah die Berliner Presse im März die Lage am Arbeitsmarkt.

mehr Informationen
Blog

FAB-Workshop 1

Der Transfer guter Ansätze zur Integration von Asylbewerber_innen, Geflüchteten und ihrer Familienmitglieder steht im Mittelpunkt des Modellprojekts Fast-track Action Boost (FAB), das von der Europäischen Kommission gefördert wird. In einem Online-Workshop trafen sich am 16. März Teilnehmende und Interessierte zu einem Erfahrungsaustauch.

mehr Informationen
Nachrichten

Solidarität. Grenzenlos

Mit einer digitalen Auftaktveranstaltung in Berlin haben am 15. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus begonnen. Die von den Vereinten Nationen ausgerufenen Aktionswochen stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“. Bis zum 28. März finden bundesweit mehr als 1.200 Aktionen und Veranstaltungen vor allem im Internet statt, darunter Lesungen, Diskussionen, Fotoaktionen, Plakatwettbewerbe, Workshops, Ausstellungen und ein Comicprojekt. Botschafter ist der Pianist Igor Levit.

mehr Informationen
Nachrichten

Dein Start ins Berufsleben

Unter dem Zeichen von Corona steht die neueste Ausgabe von „Dein Start ins Berufsleben“, dem Azubi-Journal des Berliner Abendblatts. Wie geht es weiter nach dem Ende der Schulzeit? Welche Ausbildung sollte ich machen? Welche Berufe gibt es überhaupt? Welcher davon passt zu mir? Das sind Fragen, die in dieser Pandemie-Zeit oft nicht einfach zu beantworten sind.

mehr Informationen
Blog Buchcover

Flucht – eine Menschheitsgeschichte

In seinem Buch „Flucht – eine Menschheitsgeschichte“ beschreibt der preisgekrönte Historiker Dr. Andreas Kossert eine jahrhundertealte und zugleich hochaktuelle „kollektive Erfahrung“ fast aller Gesellschaften. Aus der Sicht der Betroffenen zeigt er auf, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen.

mehr Informationen
Nachrichten

Integration im Betrieb

Das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen erstellt derzeit eine Serie von Steckbriefen über Betriebe, die es zur Ausbildung oder Beschäftigung von Geflüchteten beraten hat. Kurz und prägnant werden darin praktische Erfahrungen geteilt: Was lief gut, was war schwierig und was können andere Unternehmen davon lernen?

mehr Informationen
Nachrichten

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Das fünfte Jahr in Folge befragte das bundesweite NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge seine Mitgliedsunternehmen zum aktuellen Stand der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Die Ergebnisse zeigen, dass die Ausbildung weiterhin die häufigste Beschäftigungsform ist. Außerdem: Fast alle Auszubildenden mit Fluchthintergrund werden nach bestandener Prüfung als Fachkraft übernommen.

mehr Informationen
Nachrichten

BUS gGmbh

Die Gründung des UNIONHILFSWERKs (UHW) im Jahr 1947 geht auf das Engagement gesellschaftlich aktiver Berliner_innen für geflüchtete und vertriebene Menschen sowie Heimkehrende nach dem Zweiten Weltkrieg zurück. Was mit Suppenküchen begonnen hatte, wuchs über die Jahrzehnte zu einer breiten Unterstützungsstruktur für oben genannte sowie für behinderte, benachteiligte und ältere Menschen. Mit der Eingliederung der BUS gGmbh als achte Gesellschaft in die Unionhilfswerk-Stiftung dockt die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN (TK) somit an eine lange Tradition an.

mehr Informationen
Blog Buchcover

Wir und die anderen

Welche Rolle spielt Rassismus als mal mehr, mal weniger subtiles Phänomen in den Unterstützungsstrukturen für geflüchtete Menschen? Eben Louw und Katja Schwabe widmen sich der Frage in ihrem aktuell erschienenen Band „Rassismussensible Beratung und Therapie von Geflüchteten“ und zeigen Interventions- und Handlungsmöglichkeiten auf.

mehr Informationen
Nachrichten Verschiedene Publikationen

Die Lage im Februar 2021

Zwischen Vitalität und Anspannung – Der Pressespiegel Corona hin oder her: Berlin stellte auch im vergangenen Jahr einen attraktiven Wirtschaftsstandort dar. Das Angebot der Lehrstellen steht unter Druck. Und: Die Deutsche Bahn stellt so viele Nachwuchskräfte wie noch nie ein. So sah die Berliner Presse im Februar die Lage am Arbeitsmarkt. Vitales Berlin „Der Wirtschaftsstandort…

mehr Informationen
Nachrichten

KMU-Toolbox

Wussten Sie, dass Vielfalt in der Belegschaft eines Unternehmens die Produktivität positiv beeinflusst? Möchten Sie sich informieren, wie eine kultursensible Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden im Betrieb gelingen kann? Brauchen sie Anregungen für mehr Barrierefreiheit in Ihrer Firma? Dann schauen Sie sich doch einmal die Die KMU-Toolbox des Netzwerks IQ – Integration durch Qualifizierung an.

mehr Informationen
Blog

Vielfaltsland Deutschland – Vielfaltsstadt Berlin

Spätestens seit dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 ist der Terminus „Diversity“ im deutschsprachigen Raum in aller Munde. Seitdem wurden auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zahlreiche Chancen in Sachen Diversität und Vielfalt erkannt. Auch bei der Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN werden die Möglichkeiten der Diversität aktiv gefördert.

mehr Informationen
Nachrichten

Belastet aber stark

Weil Ehrenamtliche nicht in gewohntem Umfang geflüchteten Menschen zur Seite stehen können, werden professionelle Unterstützungsangebote in den jetzigen Corona-Zeiten immer wichtiger. Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Beitrag im Magazin des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

mehr Informationen
Nachrichten

Rassismus als Arbeitsmarkthindernis

Vielfalt wird mittlerweile in vielen Betrieben als Normalität anerkannt. Gleichzeitig stellen Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen eine zentrale Hürde zur Integration von geflüchteten Menschen dar. Zu diesen Schlussfolgerungen kommt der Tübinger Politologe Nikolai Huke in seiner aktuellen Studie „Ganz unten in der Hierarchie: Rassismus als Arbeitsmarkthindernis für Geflüchtete.“

mehr Informationen
Nachrichten Auszubildende mit Fluchthintergrund

Bilanz 2020

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Großwetterlage und erheblichen Einschränkungen, unterstützte der Projektverbund 2020 etwa 1.000 geflüchtete Menschen auf ihren Weg in den Berliner Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt. Mehr als 250 Personen wurden in eine Ausbildung oder eine Anstellung gebracht. Auch die Unterstützung der Betriebe blieb auf konstant hohem Niveau.

mehr Informationen
Blog Buchcover

Geflüchtete im Betrieb

Wie kann die Integration von geflüchteten Menschen in die Betriebe gelingen? Für sein aktuelles Buch „Geflüchtete im Betrieb – Integration und Arbeitsbeziehungen zwischen Ressentiment und Kollegialität“ befragte der Arbeitssoziologe Dr. Werner Schmidt betriebliche Akteure, Beschäftigte und Geflüchtete. Eine wichtige Erkenntnis ist, dass KMU-Betriebe im Handwerk durchaus gute Voraussetzungen für die erfolgreiche Integration mitbringen. Aber sie brauchen auch Unterstützung bei der Begleitung und Vorbereitung von geflüchteten Menschen.

mehr Informationen
Nachrichten

Berliner Akzente

Die Ausbildungsinitiative ist nach fünf Jahren ein bedeutsamer Mosaikstein im Feld der Integration von Geflüchteten in die Arbeitswelt und die Gesellschaft geworden. Ein Mosaikstein, der seit 2015 fast 1000 Menschen auf ihrem Weg zu einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz begleitete.

mehr Informationen
Blog

Gemeinsam durch die Pandemie

Trotz oder sogar wegen der Pandemie wuchs der Projektverbund noch stärker zusammen und intensivierte seine Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Einen Überblick über einige Höhepunkte des gemeinsamen Lernens, der gegenseitigen Unterstützung, der fortschreitenden Digitalisierung und über die Dachmarkenkommunikation finden Sie hier.

mehr Informationen
Blog

Ausblick 2021

Ein Jahr voller Herausforderungen und zugleich Chancen liegt hinter uns. Ein guter Zeitpunkt nicht nur einen Blick zurück zu werfen, sondern ebenso einen Blick nach vorne. ARRIVO BERLIN wird auch im kommenden Jahr tatkräftig Betriebe unterstützen, sich mit Multiplikator_innen vernetzen und Menschen mit Fluchtbiografie auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt begleiten.

mehr Informationen
Blog Ein Kellner rägt ein Tablett

5 Jahre: ARRIVO BERLIN Hospitality

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Alexander Fourestié, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Hospitality.

mehr Informationen
Blog Auszubildende in einer Werkstatt

Rassismus im Arbeitsalltag

In seiner Keynote betonte Klaus Mindrup, SPD Bundestagsabgeordneter für Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee, die vielfältige Unterstützerlandschaft in Berlin sowie die zahlreichen Pilotprojekte, die bisher für die Integration Geflüchteter ins Leben gerufen wurden. Doch die Grundlage für den Respekt des anderen, sei, so Mindrup, das gegenseitige Kennenlernen – ein richtiger und wichtiger Ansatz, da waren sich die Beteiligten einig. Dennoch stellt Ausgrenzung im betrieblichen Kontext ein Problem dar.

mehr Informationen
Blog Pieter Hennipmann

5 Jahre: ARRIVO BERLIN Gesundheit

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit dem Projektleiter von ARRIVO BERLIN Gesundheit, Pieter Hennipman.

mehr Informationen
Nachrichten

Sprachkurse

Sprache spielt im Lehralltag eine große Rolle. Sie ist – ob gesprochen, in Form von Texten oder als Körpersprache – die zentrale Kommunikationsform zur Vermittlung von und Verständigung über Lehrinhalte.

mehr Informationen
Blog Auszubildende einer Werkstatt

5 Jahre: ARRIVO BERLIN RingPraktikum

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Dr. Thomas Nittka, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Ringpraktikum.

mehr Informationen
Nachrichten

Zusammenhalt in Vielfalt

Spätestens nach dem Sommer der Flucht 2015 wird „Vielfalt“ häufig mit einer Herkunft außerhalb Deutschlands assoziiert. Die Robert Bosch Stiftung veröffentlichte nun die Studie „Zusammenhalt in Vielfalt“, die die unterschiedlichen Dimensionen von Vielfalt offenlegt. Gleichzeitig fragt die Studie nach der Einstellung hierzulande zu Vielfalt und nach den Hebeln die Akzeptanz zu stärken. Am 29.10.2020 fasste die Stiftung die zentralen Studienergebnisse in einer Online Veranstaltung zusammen.

mehr Informationen
Blog Nadja Türke

5 Jahre: ARRIVO BERLIN Servicebüro

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Nadja Türke, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen.

mehr Informationen
Blog Susanne Neumann

5 Jahre: Wege zum Berufsabschluss

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Susanne Neumann, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss.

mehr Informationen
Nachrichten

Plattform für Kontakte

Die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ ist eine der größten Berufs- und Ausbildungsmesse in ganz Europa für diese Zielgruppe. Allen angemeldeten Ausstellern und Besuchern bietet sich hier eine Plattform für Kontakte zu qualifizierten Köpfen – ohne aufwendiges Bewerbungsverfahren direkt am Messestand.

mehr Informationen
Blog Frau arbeitet auf Macbook

Praktikable Lösungen

In den sozialen Berufen in der Altenpflege oder Kitas, blieb auch in Zeiten der Coronapandemie der Bedarf an neuen motivierten Arbeitskräften ungebrochen und auch das Interesse Geflüchteter an diesem Berufen ließ nicht nach. Um auch während der Kontaktbeschränkungen Geflüchtete beim Einstieg in Ausbildung und Beruf zu unterstützen, setzte ARRIVO BERLIN Soziales seit Anfang 2020 auch auf digitale Formate, die nun auf einer Plattform zusammengefasst und weiter ausgebaut wurden.

mehr Informationen
Blog Eine Auszubildende im Labor

5 Jahre: ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit dem Team von ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching.

mehr Informationen
Nachrichten Teilnehmende der Fortbildung

Fortbildung zum Migrationspaket

Am 07. Oktober organisierte die Technische Koordinierung von ARRIVO BERLIN die ganztägige Fortbildung „Das Migrationspaket in der Praxis”. Diese wurde aufgrund der hohen praktischen Bedeutung des seit 2019 sukzessiv umgesetzten Migrationspakets für die Teilprojekte von ARRIVO BERLIN notwendig. Für die inhaltliche Umsetzung konnte der Experte Christian Lüder von BERLIN HILFT! e.V. gewonnen werden.

mehr Informationen
Blog

Von der Notlage zum Berufsalltag

2015 flüchteten 55.000 Menschen aus Krisengebieten nach Berlin. Seitdem entwickelten sich zahlreiche neue Integrationsansätze und -projekte, allen voran die Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN. Fünf Jahre später blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die Anfänge, Entwicklung und Ergebnisse zurück.

mehr Informationen
Blog Pfleger mit alter Frau

Milad geht seinen Weg

938 geflüchtete Personen wurden seit 2015 in eine Ausbildung oder Arbeit begleitet. Hinter jeder Zahl steht die Geschichte eines Neuanfangs. So zum Beispiel die von Milad Aghajani, der in 2015 als Jugendlicher aus Afghanistan nach Deutschland kam: Aghajani möchte sich orientieren und selbst herausfinden, welcher Beruf für ihn der richtige ist. Motiviert und voller Interesse kommt er 2018 zu ARRIVO BERLIN Gesundheit.

mehr Informationen
Nachrichten

Arbeitsmarkttelegramm

Die Anzahl der geflüchteten Menschen, die in Berlin eine duale Ausbildung absolvieren, ist 2020 fast 13 Mal höher als vor fünf Jahren. Die Sprachkompetenz geflüchteter Menschen verbesserte sich seit 2015 ebenfalls erheblich. Dank entstandener und ausgebauter Integrationsmaßnahmen verläuft die Arbeitsmarktintegration schneller als in der Vergangenheit.

mehr Informationen
Blog Mitarbeitende von ARRIVO BERLIN

Von Teilprojekt zu Teilprojekt

ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss hat bei der Einführung und Umsetzung des Integrierten Fach- und Sprachlernens (IFSL) federführend vorgelegt. Nun werden weitere Teilprojekte ebenfalls diesen vielversprechenden Ansatz übernehmen. Hierzu gab es am Dienstag, den 15.09.2020, einen Auftaktworkshop, der den Ist-Zustand ermittelt und erste Bedarfe identifizierte.

mehr Informationen
Blog Auszubildende im Labor

Geflüchtete Frauen und Familie

Geflüchtete Frauen sind laut dem Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch auf dem Ausbildungsmarkt unterrepräsentiert. ARRIVO BERLIN steuert dagegen, fördert die Akquise von geflüchteten Frauen in den Teilprojekten und somit deren Teilhabe im beruflichen und sozialen Kontext.

mehr Informationen
Blog Chistine Döbler

5 Jahre: ARRIVO BERLIN Soziales

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit der Projektleiterin von ARRIVO BERLIN Soziales, Frau Christine Döbler.

mehr Informationen
Blog

Berufsbezogener Spracherwerb

Beim Integrierten Fach- und Sprachlernen (IFSL) geht es um fachbezogenes Sprachlernen, bei dem die Sprachkompetenz sowohl durch explizites Sprachtraining als auch implizit bei Fachtheorie und Fachpraxis gefördert wird. Ziel ist es, berufsbezogene sprachlich-kommunikative Kompetenzen nachhaltig aufzubauen, weil sie Bestandteil der beruflichen Handlungskompetenz sind.

mehr Informationen
Blog

ARRIVO BERLIN goes digital

Unter dem Titel „Digitalisierung von Lehr- und Lernangeboten“ sind vergangene Woche die Projektmitarbeitenden des ARRIVO BERLIN Projektverbundes in einem Online-Seminar geschult worden. Für die Konzeption und Organisation zeichnete die Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN verantwortlich, die zwei Expertinnen für die inhaltliche Gestaltung gewinnen konnte.

mehr Informationen
Nachrichten

Nachqualifizierung für geflüchtete Frauen

Laut einem aktuellen IAB-Forschungsbericht erreicht die Mehrheit der Frauen mit Fluchthintergrund Deutschland zusammen mit ihren Familien, während über die Hälfte der Männer zunächst alleine kommen. Dies hat auf die ökonomische und soziale Teilhabe einen bedeutenden Einfluss. Hinzu kommen Aspekte, wie geringere Berufserfahrung, erhöhte gesundheitliche Beeinträchtigungen und die Versorgung der Familie, die einen beruflichen Werdegang erheblich erschweren, so die Ergebnisse des Berichts.

mehr Informationen
Blog Frau arbeitet auf Macbook

Digitale Messen

Viele Ausbildungsmessen, Jobbörsen oder sonstige Begegnungsmöglichkeiten für Schüler_innen und Betriebe werden durch die Coronapandemie auf Eis gelegt. Virtuelle Formate bieten eine Alternative mit neuen Chancen für die Auszubildende und die Betriebe.

mehr Informationen
Nachrichten

Ausbildungsjahr 2020/2021

Was passiert, wenn die Berufsschule geschlossen ist? Was bedeutet Corona für den Bewerbungsprozess? Kann für Auszubildende Kurzarbeit angeordnet werden? Das Coronavirus hat das Ausbildungsjahr auf den Kopf gestellt. Wir haben für Sie eine Liste von Links zusammengestellt, die Auskunft zu häufig gestellten Fragen von Betrieben und Auszubildenden geben.

mehr Informationen
Nachrichten

Informationen zum Coronavirus

ARRIVO BERLIN Servicebüro veröffentlicht Links und Hinweise Das Coronavirus führt immer noch zu Einschränkungen im öffentlichen Leben und in der Arbeitswelt. Für Betriebe und Ihre Auszubildende sowie Beschäftigte mit Fluchthintergrund hat das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen relevante Informationen, Links und Hinweise zusammengetragen. Anhand von drei Rubriken bietet das Servicebüro zahlreiche Verlinkungen an. In der…

mehr Informationen
Nachrichten

Neuer Träger

In seinem Aufgabenprofil vernetzt Arbeit und Bildung, der neue Träger von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss, seit 1986 an den Schnittstellen Bildung, Beruf und Erwerbstätigkeit sowie berufliche Wiedereingliederung zielgruppenspezifische Beratungs-, Trainings- und Betreuungsangebote verbunden mit der Vermittlung in berufliche Qualifizierung, Erwerbstätigkeit oder Ausbildun

mehr Informationen
Blog Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende am 9.3.2020

Stark vertreten

Am 9. März 2020 fand zum fünften Mal die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ im Estrel Berlin statt. Die insgesamt mehr als hundert angemeldeten Unternehmen, Initiativen und Verbände boten den vielen jungen Besucher_innen mit Fluchthintergrund zahlreiche Karrierechancen. Auch ARRIVO BERLIN war mit sechs Teilprojekten vor Ort vertreten.

mehr Informationen
Blog Flipchart mit Highlights

Ein Rückblick

Im Rahmen unseres monatlich stattfinden Jour Fixes, der am 4. März unter dem Thema „Ein Blick zurück – ein Blick nach vorn: Highlights der Vergangenheit, Bedarfe der Zukunft“ standfand, wurde den Teilprojekten die Möglichkeit geboten, ihre persönlichen Highlights der vergangenen Förderperiode (05/2019-03/2020) zu präsentieren.

mehr Informationen
Blog Begrüßung der Gäste des Marshall Funds

Ortsbesuch

Der Besuch einer hochkarätigen Delegation der unabhängigen, amerikanischen Stiftung „German Marshall Fund of the United States“ (GMF) am 11.11.2019 zeigt: die gute Arbeit von ARRIVO BERLIN weckt zunehmend internationales Interesse.

mehr Informationen